Übung mit Abschnitt Seewalchen

Bei der Sommerübung am 11. Juli 2019 mit der FF-Kemating wurde angenommen, dass ein abgelegenes Haus in der Ortschaft Staudach in Brand geraten sei. Ein Waldstück und eine wichtige Verbindungstraße trennen das Gebäude vom eigentlichen Dorfkern. Die Abgeschiedenheit machte es notwendig insgesamt 2,3 Kilometer Schläuche zu verlegen. Insgesamt waren 6 Pumpen nötig um aus den nächstgelegenen Ortschaften das Wasser von den Löschwasserbehältern zum Brandherd zu befördern. 96 Mann waren dabei im Einsatz. Eine tolle und gelungene  Übung. Danke an die Veranstalter !

AW Thomas Eitzinger

IMG_2986 IMG_2989 IMG_2993 IMG_3016 IMG_3017