Spektakuläre Nasslöschübung

Acht Feuerwehren zeigten bei traumhaften Wetter ihr Können.

Neben der eigenen Bewerbsgruppe, waren die freiwilligen Feuerwehren, Brandham, Eggenberg-Rixing, Kemating, Kogl, Kronberg, Hipping 1 und Hipping 2 vertreten.

Für Spannung unter den einzelnen Durchgängen sorgte eine gemischte Gruppe, die zuletzt antrat. Diese Gruppe wurde mit je 2-3 Mitgliedern der 4 zuständigen Feuerwehren des Pflichtbereiches Berg im Attergau zusammengestellt. Diese Gruppe hatte etwa 20 Minuten Zeit sich aufeinander einzuspielen, bevor es an den Start ging. Ohne je zuvor gemeinsam trainiert zu haben, schafften sie es, mit einer fehlerfreien Zeit von 42,53 Sekunden das angesaugte Wasser nach Vorne zu bringen! Das beweißt wieder einmal, dass die Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehren auch unter ungewohnten Bedingungen volle Leistung bringen!

Sieger der Wertung und somit auch Gewinner des Wanderpokals, den unser geschätzter Bürgermeister Ernst Pachler sponserte, war die Bewerbsgruppe Hipping 1. Sie wurde mit einer fehlerfreien Zeit von 33,30 Sekunden gestoppt.

Im Namen der freiwilligen Feuerwehr Berg im Attergau, bedanken wir uns recht herzlich, beim Bürgermeister, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den Gästen, die so zahlreich erschienen sind und allen fleißigen Helferinnen und Helfern, ohne deren Hilfe und Beiträge, eine Veranstaltung dieser Art nicht zu meistern wäre.

Vielen Dank!

AW Thomas Eitzinger

Titelbild P1080773 P1080757 P1080532